Navigation

Emmi beteiligt sich an zwei Unternehmen in Frankreich und Italien

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 08:10 publiziert

Luzern (awp) - Die Emmi AG Emmi baut das internationale Geschäft weiter aus und kauft Beteiligungen an zwei Unternehmen in Frankreich und Italien. In Frankreich beteiligen sich die Unternehmen Emmi und Ambrosi Emmi France SA per 1. Januar 2010 mit 25% an der in Avignon domizilierten Firma Diprola, der Holdinggesellschaft des Familienunternehmens ETS Schöpfer SAS.
Das Unternehmen ist in der Portionierung und der Aufbereitung von Käse tätig und auf Käse-Frischverpackung spezialisiert, wie der grösste Schweizer Milchverarbeiter am Mittwoch mitteilte. Mit dieser Beteiligung könnten Synergien im Logistik- und Vorverpackungsbereich realisiert und dadurch die Marktleistungen in Frankreich und in den angrenzenden Märkten verbessert werden. Emmi ist in Frankreich über die Gesellschaft Ambrosi Emmi France SA vertreten. Diese wolle ihre Marktposition in den nächsten Jahren in Frankreich weiter ausbauen, heisst es.
In Italien realisiert Emmi laut Mitteilung eine kommerzielle Zusammenarbeit mit dem Genossenschaftsunternehmen Venchiaredo und erwirbt im Rahmen einer Aktienkapitalerhöhung von Venchiaredo im Januar 2010 eine Minderheitsbeteiligung an dem auf Frischkäse und Mozzarella spezialisierten norditalienischen Unternehmen.
Venchiaredo produziert und vertreibt den Angaben zufolge eigene Produkte sowie Eigenmarken für Coop Italia, Conad und andere europäische Detailhändler. Im Rahmen der Zusammenarbeit werde Emmi Italien von Venchiaredo die Verkaufs- und Marketingaktivitäten übernehmen. Damit stärke man die Marktposition in Italien und könne das Volumen des Eigenmarkengeschäfts über die bestehenden Kunden ausbauen, heisst es. Gleichzeitig könne die Entwicklung der Produktsegmente Frischkäse und Mozzarella unter der Marke Trentinalatte sowohl national als auch über die Tochtergesellschaften der Emmi-Gruppe vorangetrieben werden.
Emmi ist in Italien über die Tochtergesellschaft Emmi Italia hauptsächlich im Käsegeschäft und über das vor drei Jahren erworbene Unternehmen Trentinalatte zudem im Markenartikel- und Eigenmarkengeschäft von Frischprodukten tätig. Italien ist neben Deutschland, Österreich, Grossbritannien und den USA einer der internationalen Schlüsselmärkte der Gruppe.
uh/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?