Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MOSKAU (awp international) - Der russisch-britische Energiekonzern TNK-BP hat 2010 dank hohen Ölpreisen mit 5,8 Milliarden US-Dollar (rund 4,2 Mrd Euro) den grössten Überschuss seiner Geschichte erzielt. Das seien 17 Prozent mehr als 2009, berichtete die Moskauer Zeitung "Wedomosti" am Mittwoch unter Berufung auf das Unternehmen. 2010 habe der drittgrösste Ölförderer in Russland nach Rosneft und Lukoil rund 75 Millionen Tonnen gewonnen, etwa 3,1 Prozent mehr als 2009. "Das war das beste Jahr in der Geschichte von TNK-BP", zitierte die Zeitung Finanzdirektor Jonathan Muir. Altbundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sitzt als unabhängiger Direktor im Aufsichtsrat des Joint-Ventures.
Die Einnahmen seien 2010 um 28 Prozent auf 44,7 Milliarden Dollar gewachsen, und das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei um 15 Prozent auf 10,4 Milliarden Dollar gestiegen, hiess es. TNK-BP war 2003 durch die Fusion der russischen Energiekonzerne TNK, Sidanko und Onako sowie der Aktiva von British Petroleum (BP) in Russland und der Ukraine gegründet worden. Je 50 Prozent der Anteile werden von BP sowie vom russischen Konsortium AAR gehalten./am/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???