Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Neuer Zank zwischen Italien und Frankreich in Sicht: Wenige Stunden vor dem Beginn eines Spitzentreffens beider Länder in Rom hat der französische Konzern Lactalis ein milliardenschweres Übernahmeangebot für den italienischen Milchkonzern Parmalat abgegeben. Nach Angaben des französischen TV-Senders BFM vom Dienstag beläuft sich das Angebot auf 3,37 Milliarden Euro. Lactalis ist bisher mit knapp 30 Prozent am italienischen Lebensmittelgiganten beteiligt. Die Regierung in Rom versuchte bisher hartnäckig zu verhindern, dass ausländische Konkurrenten bedeutsame italienische Konzerne kaufen.
Parmalat war im Dezember 2003 unter einem Schuldenberg von mehr als 14 Milliarden Euro zusammengebrochen. Der ehemalige Parmalat-Chef Calisto Tanzi hatte mit seinen Mitarbeitern über Jahre Bilanzen gefälscht. Der Fall gilt als einer der grössten Betrugsskandale der europäischen Unternehmensgeschichte./rek/DP/nmu

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???