Schweizer Perspektiven in 10 Sprachen

Fünf Tote und Dutzende Vermisste nach Kollision zweier Nil-Fähren

(Keystone-SDA) Kairo – Mindestens fünf Menschen sind bei dem Zusammenstoss zweier Fähren auf dem Nil ums Leben gekommen. Rund 20 Fahrgäste konnten nach Angaben eines ägyptischen Behördenvertreters gerettet werden, zahlreiche weitere Passagiere wurden vermisst.
Wie die ägyptische Polizei mitteilte, kollidierten die beiden Schiffe am frühen Abend 180 Kilometer nördlich von Kairo. Über die Anzahl der Vermissten lagen zunächst unterschiedliche Angaben vor. Die Angaben der verschiedenen ägyptischen Behörden waren widersprüchlich und schwankten zwischen wenigen und bis zu 40 Vermissten.
Wie die Deutsche Presseagentur dpa unter Berufung auf Behördenangaben berichtete, hatte eine der Fähren eine Hochzeitsgesellschaft an Bord und war völlig überladen. Daher habe sie auch nicht schnell genug ausweichen können, als das andere Schiff auf sie zufuhr. Die Rettungskräfte suchten auch am späten Abend weiter nach Überlebenden.

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft

SWI swissinfo.ch - Zweigniederlassung der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft