Navigation

GB/Häuserpreise legen im Dezember weiter zu

Dieser Inhalt wurde am 31. Dezember 2009 - 10:30 publiziert

LONDON (awp international) - Die britischen Hauspreise haben im Dezember saisonbereinigt um 0,4% zugelegt und damit den achten Anstieg auf Monatsbasis in Folge verzeichnet. Im Vergleich zum Dezember 2008 sind die Häuser damit um 5,9% teurer geworden, zum Tiefpunkt im Februar 2009 legten die Hauspreise um 8,9% zu, wie die Nationwide Building Society am Donnerstag mitteilte. Diese Immobilien sind aber immer noch 12,2% billiger als zu Zeiten des Allzeithochs im Oktober 2007.
Nationwide warnte davor, 2010 mit weiteren Preisanstiegen zu rechnen. Der Arbeitsmarkt stehe vor grossen Herausforderungen, und auch sei unklar, ob vermögende Hauskäufer weiterhin die Nachfrage und damit die Preise antreiben könnten. Es sei eher wahrscheinlich, dass die Häuser nicht mehr deutlich teuerer werden würden. Aber auch Preisrückgänge seien nicht zu erwarten.
DJG/DJN/jhe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?