Navigation

SBB setzen auf breite Videoüberwachung

Die SBB bauen die Überwachung in Zügen und Bahnhöfen kontinuierlich aus. Ab 2017 werden die ersten Fernverkehrs-Züge mit Kameras ausgerüstet sein. Mittlerweile sind bei der SBB 13'600 Kameras in Bahnhöfen und Regionalzügen im Einsatz. Dank den Kameras könnten sehr viele Straftaten aufgeklärt werden, sagte Einsatzleiter Daniel Bernasconi in der Sendung 10 vor 10.

Dieser Inhalt wurde am 30. September 2015 - 08:26 publiziert
swissinfo.ch und SRF (10 vor 10 vom 29.09.2015)
Externer Inhalt



Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen