Navigation

GlaxoSmithKline verliert Advair-Patentstreit mit Generikaherstellern

Dieser Inhalt wurde am 20. Mai 2010 - 12:17 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Der britische Pharmakonzern GlaxoSmithKline hat in Deutschland einen Patentstreit mit Generikaherstellern über das Asthma-Medikament Advair verloren. Das Bundespatentgericht habe ein wichtiges Patent als nichtig erklärt, wie Glaxo am Donnerstag mitteilte. Damit entschied das Gericht zugunsten der Hersteller von Nachahmerprodukten Mylan , Hexal , Neolab und Ivax. Das Inhaliermittel, welches auch gegen Raucherhusten eingesetzt wird, zählt zu den grössten Umsatzbringern des Unternehmens. In Deutschland, dem grössten Pharmamarkt Europas wird das Medikament unter dem Handelsnamen Viani verkauft. Glaxo erwägt in Revision zu gehen. Im vergangenen Jahr machte Advair mit 5 Milliarden Pfund (7,2 Mrd Euro) 18 Prozent des Konzernumsatzes aus./RX/fn/tw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?