Navigation

HSBC Schweiz meldet Datendiebstahl

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 14:20 publiziert

Genf (awp) - Die HSBC Private Bank (Suisse) SA hat einen Datenverlust zu beklagen. Ein ehemaliger Angestellter der IT-Entwicklungsgruppe habe Kundendaten im Zeitraum von Ende 2006 bis Anfang 2007 gestohlen, teilte die Bank am Mittwoch mit. Die Zahl der möglicherweise betroffenen Kunden dürfte unter zehn liegen.
Eine Überwachung durch die Bundespolizei im Jahre 2008 habe den Dieb entlarvt und der Diebstahl sei der Bank gemeldet worden, heisst es weiter. Daraufhin habe HSBC bei den Schweizer Behörden Strafanzeige gemäss dem Bankengesetz erhoben. Die Bank unterstütze die Behörden weiterhin bei ihren Untersuchungen.
ch/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?