Navigation

Infineon will mehr in Sachanlagen investieren als bislang angekündigt

Dieser Inhalt wurde am 28. April 2010 - 07:50 publiziert

NEUBIBERG (awp international) - Der Halbleiterhersteller Infineon fühlt sich nach dem zweitem Quartal stark genug, um mehr in neue Anlagen investieren zu können. Im laufenden Geschäftsjahr 2009/2010 (30. September) sollen jetzt mehr als 300 Mio EUR in Sachanlagen investiert werden, wie das im Dax notierte Unternehmen am Mittwoch in Neubiberg mitteilte. Das sind ein Fünftel mehr als bislang angekündigt und mehr als doppelt so viel wie 2008/2009. Infineon nannte als Grund für die höheren Investitionen das deutliche Umsatzwachstum, die vollständig ausgelastete Produktion und das Erreichen bestimmter Entwicklungsfortschritte./zb/sk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?