Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Getränkeabfüllanlagen-Hersteller Krones ist dank einer wachsenden Nachfrage gerade aus China und Südamerika mit einem unerwartet starken Auftrags- und Umsatzplus ins Jahr gestartet. Zudem konnten die Oberpfälzer trotz des Preiskampfs in der Branche ihre Rentabilität in den ersten Monaten des Jahres steigern.
Wenn sich die Weltwirtschaft weiterhin positiv entwickele, solle 2011 der Umsatz zwischen sieben und zehn Prozent wachsen, sagte Vorstandschef Volker Kronseder am Mittwoch in München. Die Umsatzrendite solle die Marke von fünf Prozent übertreffen, nachdem Krones im vergangenen Jahr drei Prozent erwirtschaftet hatte. 2012 sollen hier wieder nachhaltig sieben Prozent erreicht werden und der Umsatz weiter zulegen.
Zwischen Januar und März kamen Bestellungen im Wert von 628,6 Millionen Euro und damit knapp 15 Prozent mehr als noch vor einem Jahr herein. Der Umsatz kletterte fast ebenso kräftig auf 606,7 Millionen Euro. Dank einer sehr guten Auslastung sprang das Ergebnis vor Steuern auf 35,2 Millionen Euro (VJ 13,2). Unter dem Strich blieben 24,8 Millionen Euro (VJ 9,1). Mit den Zahlen übertraf das Unternehmen durch die Bank die Schätzungen der von dpa-AFX befragten Analysten.
Bis 2015 will Krones die Umsatzmarke von drei Milliarden Euro deutlich übertreffen. Trotz der Schwankungen in den Weltmärkten wolle Krones jährlich um mindestens sieben Prozent und damit so stark wie die Branche wachsen, sagte Krones-Finanzchef Hans-Jürgen Thaus. 2011 würde der Umsatz entsprechend bei 2,37 Milliarden Euro liegen "und im Jahr 2015 wäre die adäquate Umsatzgrösse bei 3,15 Milliarden Euro." Im Bestfall wären hier gar 3,45 Milliarden Euro möglich. Im vergangenen Jahr erlöste das Unternehmen 2,17 Milliarden Euro, nach einem Einbruch auf 1,87 Milliarden Euro im Krisenjahr 2009.
/stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???