Navigation

Linde will Gase in Berlin-Marzahn herstellen

Dieser Inhalt wurde am 17. November 2009 - 13:50 publiziert

BERLIN (awp international) - Der Industriegaseproduzent Linde will in Berlin- Marzahn eine Fabrik ansiedeln. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnete am Dienstag eine Tochter des Dax -Konzerns mit dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf, wie die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Berlin Partner mitteilte. In Marzahn soll unter dem Namen "Clean Tech Business Park" ein Gewerbe- und Industriegebiet entstehen für die Ansiedlung von Unternehmen der Photovoltaikindustrie, Solarenergie, Windkraft, Biomasse und Energieeffizienz. Linde will dort Produktions- und Versorgungsanlagen für Gase ansiedeln, vor allem für die Hersteller von Solarmodulen.
Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) stellte fest, das Ansiedlungsinteresse zeige, dass Berlin hochinnovativen Unternehmen grüner Technologien beste Standortvoraussetzungen biete. Der Wirtschaftsstadtrat des Bezirks, Christian Gräff, teilte mit, Linde sei der dritte konkreten Ansiedlungsinteressent für das Industriegebiet. In zwei Jahren soll die Infrastruktur komplett fertig sein. Als erstes Unternehmen an dem Standort ist die Inventux Technologies AG aktiv, die ihre Produktion von Dünnschicht- Solarmodulen dort erweitern will.
br/DP/nl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?