Navigation

LyondellBasell erhält Übernahmeangebot von indischem Reliance-Konzern

Dieser Inhalt wurde am 23. November 2009 - 06:40 publiziert

HOUSTON (awp international) - Der indische Energiekonzerns Reliance will den insolventen amerikanisch-niederländischen Chemieriesen LyondellBasell retten. Die Inder hätten ein unverbindliches Bar-Angebot zur Übernahme der Mehrheit abgegeben, teilte LyondellBasell am Samstag in Houston mit. Damit habe das Unternehmen nun eine Alternative zu den ursprünglichen Sanierungsplänen, um das Insolvenzverfahren (Chapter 11) wieder zu verlassen. Details der Offerte wurden nicht bekanntgegeben.
Reliance hatte zuletzt angekündigt, sich weltweit nach Wachstumsmöglichkeiten umzuschauen. Die indischen Zeitung "Economic Times" hatte zuvor berichtet, das Unternehmen bereite eine sechs Milliarden Dollar schwere Übernahme im Ausland vor.
LyondellBasell hatte Anfang Januar Gläubigerschutz beantragt. Das Unternehmen litt unter einem enormen Schuldenberg von rund 25 Milliarden Dollar. Entstanden waren die Verbindlichkeiten Experten zufolge durch die grösstenteils kreditfinanzierte Fusion der niederländischen Basell-Gruppe und des US-Wettbewerbers Lyondell mit Sitz in Houston (Texas). Zusätzlich zum Schuldenberg machte dem Unternehmen die wirtschaftliche Talfahrt besonders auch in der Autobranche zu schaffen. Das Unternehmen zählt zu den weltgrössten Petrochemie-Konzernen und stellt unter anderem Kunststoffe her.
nl

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?