Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Novartis AG hat von der EU-Kommission die Zulassung für das orale Multiple-Sklerose-Medikament Gilenya (Fingolimod) erhalten. Die Zulassung sei für die Therapie von hochaktiver, schubförmige MS als Zweitlinientherapie nach einer Behandlung mit Beta-Interferon oder bei Patienten mit einer rasch fortschreitenden Form der Erkrankung erteilt worden, teilte der Pharmakonzern am Montag mit.
Vor zwei Monaten hatte der vorberatende Ausschuss der European Medicines Agency (EMA) die Zulassung von Gilenya empfohlen. Ende September 2010 wurde das Medikament in den USA zugelassen, ebenfalls vor zwei Monaten wurde Gilenya in der Schweiz und in Australien zugelassen.
Gilenya ist die erste orale Behandlungsform bei MS.
rt/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???