Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington (awp/sda/apa) - Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat vor möglichen gefährlichen Nebenwirkungen des Parkinson-Medikaments Stalevo des Pharmakonzerns Novartis AG gewarnt. Nach FDA-Angaben vom Freitag ergab die Analyse verschiedener klinischer Studien Hinweise darauf, dass durch die Einnahme des Mittels das Risiko für einen Herzinfarkt, einen Schlaganfall oder ein Herz-Kreislauf-Versagen steigt.
Die Behörde riet allerdings davon ab, Stalevo ohne Rücksprache mit einem Arzt abzusetzen. Das Medikament habe sich als wirksame Parkinson-Behandlung erwiesen und Ärzte sollten Patienten, die es einnehmen, regelmässig auf Herz-Kreislauf-Probleme untersuchen.
Stalevo ist seit 2003 auf dem Markt und wurde seit damals schätzungsweise 154'000 Patienten verschrieben. Novartis erzielte damit im Vorjahr einen Umsatz von 554 Mio USD, womit das Mittel die Nummer 13 unter den erlösstärksten Produkten des Basler Arzneimittelherstellers ist.
ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???