Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WASHINGTON (awp international) - Das Öl-Bohrloch im Golf von Mexiko soll bis auf weiteres verschlossen bleiben. Die Regierung habe angeordnet, dass die provisorische Kappe noch bis mindestens Mittwoch die Quelle verschliessen solle, sagte der Einsatzleiter, Admiral Thad Allen, am Dienstag. "Wir sind weiter erfreut über den Fortschritt", erklärte er. BP-Manager Kent Wells fügte hinzu, es gebe keine Hinweise, dass das Bohrloch dem steigenden Druck nicht standhalte.
Alles verlaufe gut, sagte Wells. "Jeder Tag, an dem der Test weiterläuft, gibt uns mehr Vertrauen." Es sei allerdings geboten, alle 24 Stunden neu zu entscheiden, ob die Kappe verschlossen bleibe.
Hintergrund sind Bedenken, dass die kilometerlange Steigleitung im Meeresboden den Druck nicht aushält und sich das Öl einen anderen Weg an die Oberfläche sucht. Laut Allen gibt es fünf kleinere Lecks rund um das Bohrloch. "Wir glauben nicht dass dadurch Konsequenzen zu befürchten sind", sagte er.
fb/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???