Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn an ihre schwache Tendenz der vergangenen Woche angeknüpft. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent 103,58 US-Dollar. Das waren 1,54 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 1,05 Dollar auf 90,11 Dollar.
Händler begründeten die jüngsten Kursverluste vor allem mit dem festeren Dollar, der die Ölnachfrage ausserhalb des Dollar-Raums belastet habe. In der vergangenen Woche hatten die Ölpreise schwere Verluste hinnehmen müssen. Ausschlaggebend war die Entscheidung der Internationalen Energieagentur IEA, einen kleinen Teil ihrer Rohöl-Reserven an den Märkten anzubieten. Als Grund wurden Lieferengpässe wegen der Libyen-Krise genannt. Experten nannten hingegen vor allem die anhaltend hohen Ölpreise als Hauptargument für den Schritt./bgf/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???