Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben zu Wochenbeginn an ihre schwache Tendenz der vergangenen Woche angeknüpft. Am Montagmorgen kostete ein Barrel (159 Liter) Rohöl der Nordseesorte Brent 103,58 US-Dollar. Das waren 1,54 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) sank um 1,05 Dollar auf 90,11 Dollar.
Händler begründeten die jüngsten Kursverluste vor allem mit dem festeren Dollar, der die Ölnachfrage ausserhalb des Dollar-Raums belastet habe. In der vergangenen Woche hatten die Ölpreise schwere Verluste hinnehmen müssen. Ausschlaggebend war die Entscheidung der Internationalen Energieagentur IEA, einen kleinen Teil ihrer Rohöl-Reserven an den Märkten anzubieten. Als Grund wurden Lieferengpässe wegen der Libyen-Krise genannt. Experten nannten hingegen vor allem die anhaltend hohen Ölpreise als Hauptargument für den Schritt./bgf/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???