Navigation

OIL/Ölpreise sinken nach Vortagesschub leicht

Dieser Inhalt wurde am 04. November 2009 - 07:30 publiziert

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch nach dem kräftigen Vortagesschub leicht gesunken. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Dezember kostete im asiatischen Handel 79,36 US-Dollar und damit 24 Cent weniger als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Dezember sank um 29 Cent auf 77,82 Dollar.
Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank und den neuesten Rohöllagerdaten aus den USA hielten sich viele Marktteilnehmer etwas zurück, hiess es am Markt. Die US-Notenbank (Fed) könnte am Abend nach Einschätzung von Ökonomen ihren Kommentar zur Zinsentscheidung etwas ändern. Viele Beobachter gehen davon aus, dass die Fed nicht mehr von einem "ausgedehnten Zeitraum" aussergewöhnlich niedriger Leitzinsen sprechen wird. Der Leitzins selber dürfte jedoch nach einhelliger Einschätzung von Beobachtern auf dem historisch niedrigen Niveau von 0,0 bis 0,25 Prozent bleiben./jha/wiz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?