Navigation

Sprunglinks

Unterrubriken

Hauptfunktionen

Flüchtlingskrise Soldaten an der Schweizer Grenze

Die Schweizer Armee glaubt, dass die Flüchtlingszahlen an der Schweizer Grenze im Sommer deutlich zunehmen werden. Deshalb rüstet man sich für den Notfall. Doch Soldaten an der Grenze sind umstritten – auch im Bundesrat. Jüngstes Beispiel: Ueli Maurers Antrag, 50 Berufssoldaten an der Grenze einzusetzen, ist gescheitert.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.


swissinfo.ch/sb und SRF (10vor10 vom 30.03.2017)

×