Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Meldung vom Freitag)
SEOUL (awp international) - Der Gewinn des südkoreanischen Stahlkonzerns Posco ist im ersten Quartal wegen gestiegener Kosten noch stärker gefallen als von Experten befürchtet worden war. Operativ sei dieser von 1,44 Billionen Won auf 921 Milliarden Won (586 Millionen Euro) gesunken, teilte das Unternehmen am Freitag in Seoul mit. Analysten hatten hingegen nur mit einem Gewinnrückgang auf 1,1 Billionen Südkoreanische Won gerechnet.
Im Gesamtjahr will der weltweit drittgrösste Stahlkonzern aber mehr Gewinn erzielen als 2010, wie Finanzchef Choi Jong-tae betonte. Im abgelaufenen Jahr waren 5,3 Billionen Won erreicht worden./RX/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???