Navigation

PRESSE/Conergy und MEMC vor Einigung im Milliardenstreit

Dieser Inhalt wurde am 08. Januar 2010 - 15:10 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Solarkonzern Conergy steht einem Pressebericht zufolge im Streit um einen Milliardenvertrag mit seinem früheren Partner MEMC vor einer Einigung. Die Verhandlungen mit der Gegenparteien liefen "gut" und es werde sich "sehr bald" zeigen, ob eine gütliche Einigung erzielt werden könne, zitiert das "Handelsblatt" ein Schreiben der Conergy-Anwälte an ein US-Gericht.
Conergy und der amerikanische Waferproduzent MEMC hatten 2007 einen Vertrag über die Lieferung von Silizium im Wert von bis zu vier Milliarden Dollar geschlossen. Der Rohstoff sollte in der Fabrik in Frankfurt an der Oder zu Solarzellen verarbeitet werden, die dann in Module eingebaut werden. Da die vereinbarten Preise aus heutiger Sicht deutlich zu hoch sind, drohte aus dem Vertrag ein hohes wirtschaftliches Risiko. Da das Hamburger Unternehmen den Vertrag mit MEMC im Nachhinein wegen angeblich wettbewerbsbehindernder Vertragsklauseln als unwirksam betrachtet, hatte Conergy im Frühjahr 2009 Klage vor einem New Yorker Bezirksgericht eingereicht. Die in dem Vertrag vereinbarten Zahlungen stellte der Konzern ein.
Seit vergangenem Herbst versuchen die beiden Unternehmen aussergerichtlich eine Einigung zu erzielen. MEMC hat bereits eine Gegenklage gegen Conergy fallen gelassen. Die Vereinbarung mit MEMC gilt als Mühlstein um den Hals der Conergy AG. Sollte der Vertrag mit dem Silizium-Lieferanten nicht aufgelöst werden, dann würde sich die finanzielle Lage von Conergy nach eigenen Angaben verschärfen./fn

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.