Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HAMBURG (awp international) - Die verstaatlichte Bank Hypo Real Estate (HRE) verliert laut Presseinformationen mit Kai Wilhelm Franzmeyer einen weiteren Vorstand. In den kommenden Monaten werde Franzmeyer, der für Liquiditätsplanung und Risikomanagement zuständig sei, den Immobilien- und Staatsfinanzierer verlassen, berichtet die "Financial Times Deutschland" (Montag).
Grund für seinen Ausstieg ist dem Bericht zufolge ein Zerwürfnis mit dem Soffin. Franzmeyer hatte den Chefposten in der Bad Bank angestrebt, in der HRE-Vermögenswerte von rund 210 Milliarden Euro gebündelt und möglichst kapitalschonend verkauft werden sollen. Der Job gilt als potenziell prestigeträchtig und als ein gutes Sprungbrett. Weil sich Franzmeyer allerdings nicht mit Soffin-Chef Hannes Rehm auf den Umfang seiner Kompetenzen einigen konnte, kam er nicht zum Zuge. Die Nachfolgesuche für Franzmeyer laufe bereits. Es gele als wahrscheinlich, dass ein externer Kandidat zum Zuge komme. Ein Sprecher der HRE wollte die Informationen gestern nicht kommentieren./fn/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???