Navigation

PRESSE/Syngenta-CEO: Dürreresitstenter Mais soll 2011 auf den Markt kommen

Dieser Inhalt wurde am 02. Dezember 2009 - 08:30 publiziert

Zürich (awp) - Für den Agrochemiekonzern Syngenta AG eröffnet der absehbare weltweite Mangel an Wasser grosse Chancen für dürreresistentes Saatgut und Pflanzenschutzmittel. So sei geplant, im Jahr 2011 dürreresistenten Mais auf den nordamerikanischen Markt zu bringen, bekräftigte CEO Michael Mack im Gespräch mit der "Handelszeitung" (Ausgabe vom 02.12) frühere Aussagen. Die dürreresistenten Technologien kombinierten genveränderte oder natürliche Eigenschaften, sagte er.
Mack sieht auch gutes Potenzial beim Pflanzenschutzmittel Invinsa, dass gegen Dürre schützt. "Wir rechnen mit einem Umsatz von rund 500 Mio USD im Jahr und wir hoffen, erste Produkteanwendungen bis nächstes Jahr auf den Markt zu bringen", sagt Mack und bekräftigte damit ebenfalls frühere Aussagen.
ra/cf

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?