Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Die Zusammenarbeit der Autobauer Daimler und Renault bei Stadtlieferwagen nimmt laut einem Magazinbericht konkretere Formen an. Neben dem geplanten Kastenwagen auf Renault-Basis soll es von dem neuen Mercedes-Modell auch eine verglaste Kombi-Version mit Rücksitzbank geben, schreibt "Autostrassenverkehr" (Erscheinungsdatum 19.1.) mit Verweis auf Unternehmenskreise. Zudem werde eine komfortablere Pkw-Variante erwogen.
Ein Daimler-Sprecher wollte die Details nicht kommentieren. Er betonte aber, der Wagen sei "primär für den kommerziellen Einsatz vorgesehen". Die beiden Autobauer hatten bei der Besiegelung ihrer Kooperation im April vergangenen Jahres angekündigt, Mercedes-Benz werde einen neuen Kleintransporter auf Renault-Basis bekommen. Ab 2012 soll der neue Wagen, der unter anderem gegen den Volkswagen (VW) Caddy antritt, im französischen Renault-Werk in Maubeuge vom Band laufen.
Durch die Zusammenarbeit versprechen sich die beiden Hersteller, die auch die künftige Smart-Generation gemeinsam entwickeln sowie Motoren austauschen wollen, Kostenvorteile. Laut "Autostrassenverkehr" soll der Einstiegspreis des neuen Mercedes-Lieferwagens zwar deutlich über dem vergleichbaren Modell Renault Kangoo liegen, aber klar unter 20.000 Euro bleiben. Die Preisangaben wollte der Unternehmenssprecher ebenfalls nicht kommentieren./dct/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???