Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WALLDORF (awp international) - Europas grösster Softwarehersteller SAP hat im zweiten Quartal einen Umsatz- und Gewinnsprung verzeichnet und die Erwartungen am Markt übertroffen. Dank des anziehenden Geschäfts mit Neulizenzen erhöhte sich der Software-Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal von 543 auf 637 Millionen Euro, wie das im Dax notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit 603 Millionen Euro gerechnet.
Der Umsatz mit Software und softwarebezogenen Dienstleistungen (SSRS) weitete sich von 1,953 auf 2,258 Milliarden Euro aus (Prognose: 2,13 Mrd). Insgesamt legte der Umsatz von 2,576 auf 2,894 Milliarden Euro zu (Prognose: 2,74 Mrd).
Der Gewinn vor Zinsen und Steuern erhöhte sich von 641 auf 774 Millionen Euro (Prognose: 743 Mio). Unterm Strich stieg der Gewinn von 426 auf 491 Millionen Euro (Prognose: 530 Mio).
Die Walldorfer konkretisierten Ziel für das SSRS-Umsatzwachstum ohne den Beitrag des Unternehmens Sybase von vier bis acht Prozent auf sechs bis acht Prozent. Einschliesslich des Neuzukaufs will die SAP um neun bis elf Prozent wachsen. Beim der EBIT-Marge peilen sie weiterhin 30 bis 31 Prozent an./fn/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???