Navigation

SBB vergibt Auftrag für Umbau von Getreidewagen an Hamburger Firma

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 19:20 publiziert

Bern (awp/sda) - SBB Cargo lässt insgesamt 214 Getreidewagen umbauen. Der Auftrag geht nach dem Ausschreibungs- und Vergabeverfahren an die Firma VTG-Graaff in Hamburg. Der Umbau der Wagen dauert bis Anfang 2011.
Die deutsche Wagenbaufirma sei eindeutig als Bestbieterin aus dem Vergabeverfahren hervorgegangen, heisst es in einem SBB-Communiqué vom Donnerstag. Sie habe im Bezug auf Preis, Technik, Zuverlässigkeit sowie Garantien für das Umbaukonzept und dessen Ausführung überzeugt.
SBB Cargo habe mit allen Anbietern mehrwöchige Verhandlungen geführt, heisst es weiter Die Offerte des Anbieters Josef Meyer Transport Technology AG in Rheinfelden AG habe trotz intensiver Bemühungen beider Seiten nicht berücksichtigt werden können.
Der Umbau der Getreidewagen umfasst vor allem eine Verstärkung der Silowände mit dem Ziel, die Lebensdauer der Wagens deutlich zu verbessern. Ab 2003 sind vereinzelt Risse aufgetreten, die eine konstruktive Verbesserung und den Umbau notwendig machen. Die Getreidewagen zählen zu den gefragtesten Wagentypen im Fuhrpark von SBB Cargo.
Die Firma VTG-Graaff ist integriert in den VTG Konzern und hat ihren Sitz in Hamburg. Sie ist spezialisiert auf den Bau von Güterwagen. Die VTG Aktiengesellschaft ist ein international führendes Waggonvermiet- und Schienenlogistikunternehmen.
rt

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?