Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Die Schweizerische Post siedelt ihren neuen Hauptsitz eventuell doch nicht auf dem Gelände der jetzigen Schanzenpost im Zentrum von Bern an. Sie erstellt zwar dort wie geplant ein neues Gebäude, erwägt aber, dieses wegen der zentralen Lage Dritten zu überlassen.
Für die zentralen und administrativen Funktionen des Hauptsitzes würden stattdessen Alternativstandorte im Gebiet WankdorfCity und in Ostermundigen geprüft, teilte die Schweizerische Post am Donnerstag mit. Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres werde der definitive Entscheid fallen.
Bisher hiess es jeweils bei der Post, der Hauptsitz wechsle im Jahr 2013 vom bisherigen Standort an der Berner Viktoriastrasse ins Berner Stadtzentrum. Jetzt schreibt das Unternehmen, mit einer allfälligen Verlegung der zentralen und administrativen Arbeitsplätze liessen sich eventuell Kosten senken.
Klar ist, dass eine Poststelle, die PostFinance-Filiale und die PostAuto-Station Bern am jetzigen Standort im Zentrum Berns bleiben.
Laut Hans-Christof Schregenberger kann derzeit nicht gesagt werden, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Post-Administration im Stadtzentrum bleibt oder an die Peripherie verlegt wird. Das sagte der Leiter Services bei der Schweizerischen Post auf Anfrage. Es gehe um 1'400 bis 1'600 Arbeitsplätze.
Es gebe seit Längerem Interessenten für die Räumlichkeiten im geplanten Neubau im Stadtzentrum, dem die Post den Namen "PostParc" gegeben hat. Dafür erhielt die Post im März die generelle Baubewilligung. Nach dem Bekanntwerden des Prüfungsentscheids werde er sicher wieder Anrufe von Interessenten erhalten, so Schregenberger.
Es bestehe keine Gefahr, dass die Post an den Interessenten "vorbeibaue". Das Gebäude, für das die Post 200 bis 300 Mio. Franken investieren will, sei von Anfang an für eine flexible Nutzung konzipiert worden.
Die Post hat am Donnerstag bekräftigt, dass sie "voraussichtlich" im kommenden Frühling mit dem Bauen beginnt. Zuvor wird die alte Schanzenpost abgerissen.
ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???