Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Die Post spart bei der Briefsortierung 270 Stellen ein. Grund ist die so genannte automatische Gangfolgesortierung, mit welcher die Sendungen maschinell in der Reihenfolge der Briefkästen auf den Zustelltouren geordnet werden.
Die Post hat in den letzten Monaten verschiedene Massnahmen geprüft, um die Briefzustellung zu optimieren, wie sie am Mittwoch mitteilte. Dabei habe sich vor allem die automatische Gangfolgesortierung im Praxistest bewährt. Bis 2013 soll die Technologie nun insbesondere in Städten und Agglomerationen eingeführt werden.
Dafür werden die bestehenden Sortieranlagen in den Brief- und Logistikzentren umgerüstet und 15 zusätzliche Anlagen beschafft. Die Post investiert dafür rund 28 Mio CHF, spart aber im Gegenzug 270 Vollzeitstellen ein. Entlassungen soll es nicht geben.
dl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???