Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BAGDAD (awp international) - Ein von den Öl-Multis Shell und Exxon angeführtes Konsortium wird das Riesen-Ölfeld West-Kurna 1 im Südirak ausbeuten. Vertreter der beiden Unternehmen und des irakischen Ölministeriums unterzeichneten am Montag in Bagdad eine entsprechende Vereinbarung. Das Konsortium war im Dezember nach einer Ausschreibung ausgewählt worden. Die Produktion auf dem Ölfeld, die derzeit unter den Möglichkeiten liegt, soll forciert werden.
Der Vertrag sieht vor, dass das Konsortium für jedes Fass (159 Liter) Öl, das über der derzeitigen Fördermenge von 160.000 Barrel pro Tag liegt, 1,90 US-Dollar vor Steuer erhält. Shell und Exxon verpflichteten sich ausserdem dazu, den Ausstoss in den nächsten 20 Jahren auf 2,325 Millionen Barrel pro Tag zu erhöhen.
Insgesamt verfügt der Irak über Erdölreserven von 115 Milliarden Fass. Das Land ist dabei die Nummer drei in der Welt, hinter Saudi- Arabien und dem Iran. Die irakische Regierung hofft, den täglichen Ausstoss von landesweit 2,5 Millionen Barrel auf 12 Millionen erhöhen zu können. Sie setzt dabei auf ausländische Investitionen./gm/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???