Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Elektrokonzern Siemens informiert seine Betriebsräte heute (Donnerstag) im Wirtschaftsausschuss über geplante personelle Einschnitte. Konzernchef Peter Löscher hatte auf der Hauptversammlung am Dienstag einen weiteren Stellenabbau angedeutet, sich aber weder zur Zahl der betroffenen Beschäftigten noch zu den Standorten geäussert. Nach dem Abbau von rund 17.000 Jobs vor allem in Vertrieb und Verwaltung wird nun bei Arbeitnehmervertretern befürchtet, dass noch einmal eine vierstellige Zahl von Arbeitsplätzen auf dem Spiel stehen könnte. Siemens wollte die Spekulationen vorab nicht kommentieren.
Ins neue Geschäftsjahr 2009/10 (30. September) war der Konzern zwar mit einem überraschend hohen Gewinnsprung gestartet, doch drückte die anhaltende weltweite Nachfrageschwäche auf den Auftragseingang und Umsatz des Konzerns. Vor allem im Industriegeschäft kämpft Siemens mit den Auswirkungen der Wirtschaftskrise, deshalb werden hier weitere Einschnitte befürchtet. Aber auch im Energiesektor brachen die Bestellungen und Umsätze im ersten Quartal im Jahresvergleich ein./cs/DP/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???