Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Regulierungsstelle der SIX Swiss Exchange hat eine Untersuchung gegen den Hörgerätehersteller Sonova eröffnet. Es würden mögliche Verletzungen der Vorschriften zur Ad hoc-Publizität im Zusammenhang mit der Gewinnwarnung von Mitte März untersucht, teilte der Börsenbetreiber am Donnerstag mit.
Gegen das Management ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft Zürich wegen möglicher Insiderverkäufe. Der Verdacht des Insiderhandels kam auf, nachdem leitende Angestellte des Hörgeräteherstellers vor einer Gewinnwarnung am 16. März grössere Aktien- und Optionspakete verkauften und so Kasse machten.
dm/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???