Navigation

Sony wartet weiter auf die Wende bei Unterhaltungselektronik

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2009 - 06:50 publiziert

MAILAND (awp international) - Der Chef des japanischen Sony-Konzerns kann noch keine Wende im brach liegenden Markt der Unterhaltungselektronik ausmachen. Das Bild habe sich noch nicht wesentlich gebessert, sagte Howard Stringer der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Sole 24 Ore" (Sonntag). "Der Wendepunkt, auf den viele gehofft hatten, ist noch nicht eingetreten."
Sony hat vier Verlustquartale in Folge hinter sind. Auch andere asiatische Elektronikkonzerne haben tiefrote Zahlen geschrieben. Viele Kunden halten sich wegen der Wirtschaftskrise mit Neuanschaffungen zurück. Zudem verfielen die Preise für Unterhaltungselektronik weiter. Seine Hoffnung setzt Stringer in das anstehende Weihnachtsgeschäft./RX/das

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?