Navigation

Triathlon-EM: Gold und Silber für die Schweizer

Brigitte McMahon (l.) und Magali Messmer sicherten sich auch die Olympia-Teilnahme. Keystone

Die Schweiz hat ihren Ruf als führende Triathlon-Nation an den EM in Stein (Ho) bestätigt. Die Frauen holten Gold im Teamwettkampf, die Schweizer Meister Reto Hug und Magali Messmer gewannen jeweils die Silbermedaille über die olympische Distanz.

Dieser Inhalt wurde am 09. Juli 2000 - 18:26 publiziert

Jean- Christophe Guinchard sicherte sich als Elfter das Ticket für die Olympischen Spiele in Sydney.

Titelverteidiger Hug (Buchs SG) kam mit 20 Sekunden Rückstand bereits als Sechster aus dem Wasser, erreichte die Laufstrecke aber im 37-köpfigen Hauptfeld. Erst in der letzten von drei Runden setzte sich Sieger Andrew Johns (Gb), gefolgt vom Schweizer Meister, ab.

Der Churer Peter Alder und der erst seit kurzem wieder genesene Guinchard (Gland) kamen ebenfalls mit dem Hauptfeld auf die Laufstrecke. Sie hatten aber bei der Aufholjagd auf dem Rad zuviel Kraft verloren, um noch in die Entscheidung einzugreifen. Der 32- jährige Guinchard erreichte als Elfter sein persönliches Ziel gleichwohl. Ihm war vom Schweizerischen Olympischen Verband (SOV) ein 15. Rang als Selektionskriterium für Sydney auferlegt worden. Somit dürfen die Männer mit dem Maximal-Kontingent von drei Athleten (Hug, Guinchard, Markus Keller) in Australien starten.

Medaillen früh vergeben

Die 28-jährige Westschweizerin Messmer bildete auf Radstrecke mit den späteren Mediallengewinnerinnen Kathleen Smet (Be/Gold) und Julie Dibens (Gb/Bronze) die Spitzengruppe, die knapp 1:30 Minuten Vorsprung auf die 11 Verfolgerinnen herausfuhr. Messmer und Smet setzten sich auf der Laufstrecke schnell an die Spitze. Im Gegensatz zum Vorjahr, als die Titelgewinnerin Anja Dittmer (De) keine Führungsarbeit leistete, wechselten sich Smet und Messmer an der Spitze ab. Auf den letzten 3 km konnte die Belgierin die Schweizer Studentin noch um 45 Sekunden distanzieren.

Brigitte McMahon (Baar) wurde Achte. Für sie fiel die EM ebenfalls in die Olympiavorbereitung.

Mit den zwei Silbermedaillen hat die Schweiz an den seit 1985 stattfindenden EM über die olympische Distanz in den Einzelkategorien der Elite zweimal Gold (Natascha Badmann 1997/Hug 1999) und 5 silberne Auszeichnungen eingeheimst. Hinzu kommen fünf Goldene und eine Bronze bei den Juniorinnen und Junioren.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.