Navigation

Valiant Holding übertrifft eigene Erwartungen

Die Regionalbanken der Valiant-Gruppe melden Erfolge. Keystone

Die Valiant Holding, unter deren Dach fünf Berner Regionalbanken und eine Privatbank vereint sind, hat im ersten Halbjahr 2000 ihre Ertragslage gegenüber der Vorjahresperiode deutlich verbessert. Die eigenen Erwartungen wurden übertroffen.

Dieser Inhalt wurde am 07. August 2000 - 10:13 publiziert

Der Konzerngewinn verbesserte sich um 16,3 Prozent auf 26,3 Mio. Franken, wie die Valiant Holding am Montag (07.08.) bekannt gab. Für das ganze Geschäftsjahr 2000 rechnet die Gruppe mit einer klaren Verbesserung des operativen Ergebnisses.

Höherer Zinserfolg

Der Zinserfolg, die wichtigste Ertragsquelle, nahm um 8,7 Prozent auf 91,2 Mio. Fr. zu. Der Erfolg im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft verbesserte sich um 18,4 Prozent auf 21,5 Mio. Franken, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Der Handelserfolg schrumpfte dagegen um 21,2 Prozent auf 2,85 Mio. Franken. Zusammen mit einem tieferen übrigen ordentlichen Erfolg (-23,2 Prozent auf 4 Mio. Fr.) betrug der Bruttoerfolg insgesamt 119,6 Mio. Franken ( 7,8 Prozent). Der Geschäftsaufwand ( 0,8 Prozent auf 51,3 Mio. Fr.) konnte dank den im Vorjahr eingeleiteten Massnahmen zur Kostensenkung stabil gehalten werden. Der Bruttogewinn verbesserte sich damit um 13,9 Prozent auf 68,2 Mio. Franken.

Die Wertberichtigungen und Rückstellungen erhöhten sich zur Jahresmitte zwar um 11,3 Prozent auf 20,5 Mio. Franken. Sie dürften sich per Ende 2000 aber auf dem Vorjahresniveau stabilisieren. Die Bilanzsumme nahm um 0,5 Prozent auf 9,55 Mrd. Fr. zu.

Der Wert der betreuten Kundenvermögen erhöhte sich um 4,3 Prozent auf 9,2 Mrd. Franken. Für die zweite Jahreshälte ist die Gruppe zuversichtlich. Sie dürfte weiterhin vom höheren Zinsniveau profitieren. Die Kosten sollen weiter gesenkt werden.

Unter dem Dach der Valiant Holding sind die fünf Berner Regionalbanken Spar- und Leihkasse in Bern, Gewerbekasse in Bern, BB Bank Belp, Bank in Langnau und Ersparniskasse Murten vereint. Dazugehört ferner die Valiant Privatbank.

Die Vorbereitungen zum Zusammenschluss des Retailgeschäftes in der Valiant Bank per 1. Januar 2001 verlaufen planmässig.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.