Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PEKING (awp international) - Der Volkswagen-Konzern hat im vergangenen Jahr in China 36,7 Prozent mehr Autos verkauft als im Vorjahr. Trotz der Wirtschaftskrise stieg der Absatz auf dem grössten Markt für die Wolfsburger auf 1,4 Millionen Fahrzeuge, wie das Unternehmen am Donnerstag in Peking mitteilte. "Der Automarkt hat alle Erwartungen übertroffen", sagte China-Chef Winfried Vahland. Es sei ein Jahr mit besonderen Herausforderungen und Möglichkeiten gewesen.
Allein von der Marke Volkswagen seien 1,11 Millionen Fahrzeuge und damit 32,4 Prozent mehr ausgeliefert worden. Audi habe um 32,9 Prozent auf 158.941 zugelegt. Der Marktneuling Skoda habe seinen Absatz mit 122.556 Fahrzeugen sogar verdoppeln können. In den nächsten drei Jahren will Europas grösster Autobauer mehr als vier Milliarden Euro in China investieren./lw/DP/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???