Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Spezialchemiekonzern und Halbleiter-Zulieferer Wacker Chemie erweitert an den Standorten Burghausen und Nünchritz die Produktionsanlagen für polykristallines Reinstsilicium. Die dafür vorgesehenen Investitionen beliefen sich insgesamt auf etwa 130 Millionen Euro, teilte der MDax -Konzern am Montag in München mit. Die Massnahmen sollen Engpässe im Produktionsverbund beseitigen. Die Kapazität erhöhe sich an beiden Standorten um jeweils 5.000 Tonnen. Erste Mengen aus den Erweiterungsmassnahmen sollen 2012 zur Verfügung stehen.
Mit dem Ausbau trage Wacker Chemie dem erwarteten weltweit weiter steigenden Bedarf an polykristallinem Reinstsilicium Rechnung. In den vergangenen Monaten seien eine Reihe von grossvolumigen Mehrjahresverträgen mit Kunden aus der Solarindustrie abgeschlossen worden. Diese beinhalteten auch Vorauszahlungen auf künftige Liefermengen. Das Polysilicium aus der laufenden Produktion in Burghausen sowie den bisher geplanten Kapazitäten in Nünchritz und Tennessee stehe bis 2014 nahezu vollständig unter Vertrag./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???