Navigation

Kaum Jobsharing in der Schweiz

Knapp vier Prozent der Arbeitnehmenden in der Schweiz arbeiten im Jobsharing – ein Modell, bei dem sich zwei Personen eine Stelle teilen. Jobsharing ist zwar beliebt, bleibt aber eine Rarität, stellt das Bundesamt für Statistik in einer ersten Befragung zu diesem Thema fest. Denn die Umsetzung im Alltag ist nicht immer einfach.

Dieser Inhalt wurde am 13. Juni 2017 - 08:20 publiziert
swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 12.06.2017)
Externer Inhalt


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.