Navigation

Grosse unternehmerische Freiheit in der Schweiz

Aufgestiegen : Gemäss The Heritage Foundationn gibt es in der Schweiz nur wenige regulatorische Hindernisse für die wirtschaftliche Freiheit. Keystone

Rechtsstaatlichkeit, offene Märkte, Regulierungs-Effizienz. Dies sind "erwähnenswerte Erfolge" für die konservative US-Denkfabrik The Heritage Foundation. In ihrem Jahres-Index kommt sie zum Schluss, dass die Schweiz an der Spitze der Unternehmensfreiheit in Europa steht. Sorgen bereiten den Autoren die Kontrolle über die Staatsausgaben.

Dieser Inhalt wurde am 02. Februar 2016 - 13:47 publiziert
swissinfo.ch, swissinfo.ch

"Die Schweizer Wirtschaft profitiert von hoher Flexibilität und institutionellen Stärken wie dem starken Schutz der Eigentumsrechte und einer minimalen Toleranz für Korruption", schreiben die Autoren des 2016 Index of Economic FreedomExterner Link. Mit diesem messen sie jährlich die Freiheiten von Ländern, was Eigentumsrechte und die Unabhängigkeit von staatlicher Regulierung betrifft.

Die SchweizExterner Link liegt auf dem weltweiten IndexExterner Link an vierter Stelle, hinter Hongkong, Singapur und Neuseeland. Zusammen mit dem fünftplatzierten Australien werden diese fünf Länder auf der Liste als "frei" bezeichnet.

Externer Inhalt

"Grösstenteils frei" sind Grossbritannien (10. Rang), die USA (11.) und Deutschland (17.). Als "einigermassen frei" bezeichnet werden im Index Frankreich (75.) und Italien (86.). Griechenland wird als "grösstenteils unfrei" eingeschätzt, einige südamerikanische Länder finden sich in der untersten Kategorie "unterdrückt" wieder. Mit Abstand den letzten Platz hält Nordkorea inne. Acht Länder wurden nicht bewertet, mit Ausnahme von Liechtenstein sind dies Länder im Krieg oder mit internen Konflikten.

Die Länder wurden nach zehn Faktoren untersucht: Eigentumsrechte, Korruption in der Regierung, Steuerfreiheit, Staatsausgaben, unternehmerische Freiheit, Arbeitsfreiheit, Geldfreiheit, Handelsfreiheit, Investitionsfreiheit und finanzielle Freiheit.

The Heritage Foundation bezeichnet es als ihre Mission, "konservative Politik zu formulieren und zu fördern, basierend auf den Prinzipien freien Unternehmertums, weniger Staat, individueller Freiheit, traditionellen amerikanischen Werten und einer starken nationalen Verteidigung".

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.