Navigation

Deutsche Bahn: Auf krummen Gleisen ins Chaos

Die Instandsetzung der verbogenen Gleise dürfte bis zu zwei Wochen dauern. Keystone

Wer von der Schweiz nach Deutschland reist, muss sich in Geduld üben. Wegen Schäden an den Gleisen musste die Deutsche Bahn einen 20 Kilometer langen Streckenabschnitt südlich von Karlsruhe sperren.

Dieser Inhalt wurde am 14. August 2017 - 10:25 publiziert
SRF und swissinfo.ch

"Sperrung der Rheintalbahn zwischen Rastatt und Baden-BadenExterner Link", meldet die Deutsche Bahn (DB)Externer Link auf ihrer Homepage. Vom Unterbruch betroffen sind auch alle Passagiere, die aus der Schweiz via Basel Richtung Frankfurt und weiter nördlich reisen wollen.

Seit Montagmorgen gilt ein Ersatzfahrplan. Zwischen Baden-Baden und Rastatt müssen die Passagiere auf Busse umsteigen. Die Ersatzbusse sind im 6-Minuten Takt unterwegs. Das Umsteigen führt zu Verspätungen von rund einer Stunde.

Die Reparaturarbeiten dürften noch eine Weile dauern. Die Rede ist zurzeit von einer bis zwei Wochen.

Grund für die Sperrung der Rheintalbahn sind Gleise, die sich stark abgesenkt und damit verbogen haben. Unter der Problemstelle wird ein Bahntunnel gebaut, der die Linie in Zukunft leistungsfähiger machen soll.

Prekäre Situation im Güterverkehr

Noch schwieriger ist die Lage im Güterverkehr Richtung Schweiz und Italien. Weil wegen Bauarbeiten auch die Linie zwischen Stuttgart und Schaffhausen gesperrt ist, müssen die Güterzüge weiträumig umgeleitet werden. So zum Beispiel von Rotterdam via Belgien-Frankreich Richtung Schweiz oder aus dem nördlichen Deutschland über die Brenner-Route via Österreich nach Italien.


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.