Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leichtathletik - David Girardet (Belfaux) und Denise Zimmermann (Mels) triumphieren beim Bieler 100-km-Lauf. Girardet siegt nach 2010 zum zweiten Mal, für Zimmermann ist es eine Premiere.
Der 33-jährige Vorjahres-Zweite Girardet setzte sich in 7:04:16 Stunden rund anderthalb Minuten vor dem überraschenden Romand Florian Vieux durch. Wie im Vorjahr Dritter wurde an dieser Ultralangstreckenprüfung, die als Schweizer 100-km-Meisterschaft zählte, der Burgdorfer Rolf Thallinger (15:24 zurück). Girardet, der in Abwesenheit des letztjährigen Siegers Walter Jenni als Favorit an den Start gegangen war, musste mehr kämpfen als ihm lieb war. Erst rund 10 Kilometer vor dem Ziel konnte er sich von Vieux absetzen. Dem Walliser war es nach 80 km sogar gelungen, den späteren Sieger leicht auf Distanz zu halten, ehe dieser wieder aufschliessen konnte.
Bei den Frauen sah es lange Zeit nach einem erneuten Sieg von Daniela Sommer aus. Die 44-jährige Sempacherin hatte aber nach dem "Ho-Chi-Minh"-Pfad, dem Abschnitt auf dem Emmedamm zwischen Kilometer 60 bis 70, mit Muskelverhärtungen zu kämpfen. So konnte die Vorjahres-Vierte Denise Zimmermann kontinuierlich Boden gut machen. Nach 90 km schloss sie zu Sommer auf und zog in der Folge allein dem Ziel entgegen. Sie gewann mit einem Vorsprung von 5:25 Minuten. Den dritten Platz belegte Gabriele Werthmüller (Zuchwil). Die Zweite von 2011 büsste auf die Siegerin bereits 22:57 Minuten ein.

SDA-ATS