Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

ArcelorMittal kauft letzte RAG-Kokerei

BOTTROP/BREMEN (awp international) - Der weltgrösste Stahlkonzern ArcelorMittal übernimmt die letzte verbliebene RAG-Kokerei Prosper in Bottrop. Der Kaufvertrag sei bereits unterzeichnet worden, teilten beide Unternehmen am Donnerstag mit. Die europäische Kartellbehörde muss dem Kauf noch zustimmen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.
Die RAG betreibt noch fünf Zechen in Deutschland, davon drei im Ruhrgebiet. Die Kokerei soll zum 1. Juni an den neuen Eigentümer übergeben werden.
Die Arbeitsplätze der rund 490 von dem Verkauf betroffenen Mitarbeiter seien gesichert, sagte ein ArcelorMittal-Sprecher. Das Stahlunternehmen wolle dem Standort Bottrop eine langfristige Perspektive eröffnen.
Die Jahresproduktion von rund zwei Millionen Tonnen Koks werde nun schwerpunktmässig in den Hochöfen der zu ArcelorMittal gehörenden Stahlwerke Bremen eingesetzt. Daneben müssten aber auch noch bestehende Lieferverträge etwa mit ThyssenKrupp oder den Hüttenwerken Krupp Mannesmann (HKM) erfüllt werden.
Derzeit wird die Kokerei jeweils etwa zur Hälfte mit Kohle aus RAG-Zechen und mit Importkohle betrieben. Mit dem Auslaufen des subventionierten Steinkohlenbergbaus bis Ende 2018 werde sich der Anteil der Importkohle weiter erhöhen, so der Sprecher. Die Anlage in Bottrop ist die erste eigene deutsche Kokerei des Stahlriesen mit Sitz in Luxemburg./uta/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.