Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tiefencastel GR (awp/sda) - Die Stimmberechtigten der Gemeinde Tiefencastel GR haben am Montagabend an einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung dem Konzessionsgesuch für ein neues Laufwasserkraftwerk an der Albula zugestimmt.
Hinter dem 23 bis 25 Mio CHF teuren Projekt stehen die Elektrizitätswerke der Stadt Zürich und von Davos sowie das Energieunternehmen Axpo. Sie treten unter der Bezeichnung Konsortium "Tiefencastel Plus" auf.
Nach dem positiven Entscheid der Gemeinde muss der Kanton Graubünden die Konzession noch erteilen. Danach folgt das Plangenehmigungsverfahren.
Mit Bau des neuen Laufwasserkraftwerks wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 begonnen, wie das Konsortium "Tiefencastel Plus" am Dienstag mitteilte. Den Betrieb wird das Kraftwerk im Verlauf des Jahres 2014 aufnehmen. Das Werk liefert Strom für etwa 4'200 Haushalte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???