Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bedrängte Bestäuber Summ, Summ, Summ

Im Winter 2012 sind in der Schweiz schätzungsweise 100'000 Bienenvölker eingegangen. Hauptverantwortlich für das derzeitige Bienensterben – ein weltweites Phänomen – ist die Varroamilbe. Sie befällt die Brut und zerstört diese.

30% unserer Nahrung und 70% der Futterpflanzen sind von der Bestäubung durch Insekten abhängig. Die Honigbiene spielt dabei eine zentrale Rolle. Die Schweiz hat eine der höchsten Bienendichten, aber die Anzahl Völker ist rückläufig. Krankheiten wie die Varroamilbe und die Sauerbrut dezimieren den Bestand. Bienenzüchter gibt es auch immer weniger, ihr Durschnittsalter liegt heute bei etwa 70 Jahren. (Bilder von Tomas Wüthrich)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.