Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SEOUL (awp international) - Südkorea hat im Dezember 2009 deutlich mehr exportiert. Wie das Wirtschaftsministerium am Freitag mitteilte, stiegen die Ausfuhren des exportabhängigen Landes im Vorjahresvergleich um mehr als ein Drittel auf 36,2 Milliarden Dollar. Es war der zweite Monat in Folge mit wachsenden Exporten der viertgrössten Volkswirtschaft Asiens.
Die steigenden Exporte sind ein Anzeichen für die Erholung Südkoreas von der globalen Wirtschaftskrise. Wichtigste Exportgüter Südkoreas sind Schiffe, petrochemische Produkte, Autos, Halbleiter, Maschinen sowie Handys und Flachbildschirme. Wegen des weltweiten Abschwungs fielen die Exporte im Gesamtjahr 2009 im Vergleich zum Vorjahr um 13,8 Prozent auf 363,8 Milliarden Dollar. Für 2010 erwartet das Wirtschaftsministerium einen Anstieg der Exporte um voraussichtlich 13 Prozent.
Im dritten Quartal wuchs Südkoreas Wirtschaft im Vergleich zum Vorquartal um 3,2 Prozent und somit so stark wie seit sieben Jahren nicht mehr. Die Wachstumsprognosen der Regierung und verschiedener Forschungsinstitute für 2010 liegen zwischen 4,5 und 5,5 Prozent./dg/DP/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???