Navigation

GM ruft weitere Milliarden aus US-Hilfstopf ab

Dieser Inhalt wurde am 03. November 2009 - 13:10 publiziert

DETROIT (awp international) - Der Autobauer General Motors (GM) hat sich weitere Milliarden aus dem von der US-Regierung bewilligten Hilfstopf geholt. Die bereits erwarteten zusätzlichen 2,8 Milliarden Dollar (1,9 Mrd Euro) sollen in die Sanierung der früheren GM-Zuliefersparte Delphi fliessen, wie die bisherige Opel-Mutter am Montagabend (Ortszeit) mitteilte.
Das Geld ist Teil der insgesamt rund 50 Milliarden Dollar, die der Staat zur Rettung von GM bereitgestellt hatte. Delphi hatte erst im September ein rund vier Jahre währendes Insolvenzverfahren verlassen. GM zählt noch immer zu den grössten Kunden des weltweit tätigen Zulieferers und übernahm im Zuge des Insolvenzverfahrens Delphi- Geschäftsbereiche.
fd/DP/sk

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?