Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Küsnacht (awp) - Die Goldbach Media AG will bei ihrer deutschen Tochtergesellschaft ARBOmedia ein Squeeze-out-Verfahren einleiten. Dazu werde der Verwaltungsrat einen formellen Antrag an den ARBOmedia-Vorstand stellen, teilte Goldbach Media am Dienstag mit. Der Münchner Werbevermarkter ist im General Standard der Deutschen Börse kotiert.
Goldbach Media halte derzeit 97,6% des Aktienkapitals der ARBOmedia, was die Einleitung eines Squeeze-out-Verfahrens nach Deutschem Recht erlaube. Die Gesellschaft will diesbezüglich eine Hauptversammlung gemäss deutschem Aktiengesetz verlangen, hiess es weiter.
Um den rechtlichen Anforderungen nachzukommen, werde Goldbach Media, basierend auf einem Expertengutachten, eine angemessene Barabfindung für sämtliche ausstehende Aktien der ARBOmedia anbieten. Die Angemessenheit soll durch die Bestellung eines Gutachters durch das Bezirksgericht München überprüft werden.
cc/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???