Navigation

Novartis/EMEA bestätigt Wirksamkeit und Sicherheit von H1N1-Impfstoff Focetria

Dieser Inhalt wurde am 20. November 2009 - 14:40 publiziert

London (awp) - Die European Medicines Agency (EMEA) hat die Wirksamkeit und Sicherheit der bisher zugelassenen H1N1-Pandemie-Impfstoffe, darunter Focetria der Novartis AG, bestätigt. Die Daten zu Focetria würden es nahe legen, dass eine Dosis des Impfstoffs ausreiche, um eine genügend grosse Immunreaktion auszulösen und dadurch Erwachsene im Alter von 18-60 Jahren und Kinder ab 9 Jahren gegen den H1N1-Virus zu schützen, teilt die EMEA am Freitag mit.
Für einige Altersgruppe, wie jüngere Kinder und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem, werden weiterhin zwei Impfungen empfohlen.
Zudem könne Focetria auch zusammen mit einem Impfstoff gegen die saisonale Grippe, der nicht mit einem Wirkstoffverstärker kombiniert sei, gegeben werden, heisst es weiter.
Dasselbe gilt auch für Pandemrix von GlaxoSmithKline, wobei dieser Impfstoff für Kinder ab 10 Jahren mit einer Impfung verabreicht werden kann sowie für Personen ab 60 Jahren.
Die Daten zu Celvapan von Baxter würden noch ausgewertet.
rt/are

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?