Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Das Pharmaunternehmen Novartis verkauft seine Rechte am Medikament Elidel für die Behandlung des atopischen Dermatitis an die schwedische Meda. Novartis werde eine Zahlung von 420 Mio USD von Meda erhalten, teilte Novartis am Donnerstag mit. Meda werde die weltweite Herstellung von Elidel innert drei Jahren nach Abschluss der Vereinbarung übernehmen.
Den buchhalterischen Gewinn aus der Transaktion beziffert Novartis auf 406 Mio USD. Davon würden 345 Mio USD bis Ende 2011 anfallen, der Rest in den Jahren 2012 und 2013. Das Abkommen werde noch den Wettbewerbsbehörden in den USA und in anderen Ländern unterbreitet.
Elidel ist in den USA seit 2001, in der EU seit 2002 wie auch in zahlreichen anderen Ländern zugelassen. Das Medikament wird - je nach Land - als Zweitlinientherapie bei der Behandlung der milden bis gemässigten atopischen Ekzems bei Erwachsenen und Kindern eingesetzt.
tp

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???