Bundesrat Maurer bittet in Brüssel um Verständnis

Börsenäquivalenz, Rahmenabkommen, Personenfreizügigkeit: Streitpunkte zwischen Brüssel und Bern gibt es viele. Finanzminister Ueli Maurer hat am Jahrestreffen der EU- und EFTA-Finanzminister in Brüssel für die Schweizer Position geworben. Dabei suchte er die Unterstützung einzelner EU-Mitgliedstaaten wie Österreich.

swissinfo.ch/ka und SRF (Tagesschau vom 06.11.2018)


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen