Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Sportwagenbauer Porsche hat seinen Absatz in den USA im Januar um mehr als ein Drittel gesteigert. Porsche verkaufte im vergangenen Monat in den USA 2.400 Fahrzeuge, 34 Prozent mehr als im Januar 2009, wie der Autobauer am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Eine besonders starke Steigerung verbucht Porsche bei dem Modell Cayenne: Von dem SUV-Modell wurden 1047 Stück an US-Kunden ausgeliefert, 77 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Ebenfalls einen starken Zuwachs gab es bei dem Panamera, von dem 604 Fahrzeuge und damit 13 Prozent mehr als im Vorjahresmonat ausgeliefert wurden. Der Porsche 911 verbuchte jedoch einen Absatzrückgang von 15 Prozent auf 436 Fahrzeuge. Einen grossen Zuwachs gab es wiederum bei Boxster und Cayman, die als eine Baureihe geführt werden: Von diesen Modellen wurden 313 Stück abgesetzt, ganze 97 Prozent mehr als im Vorjahresmonat./alg/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???