Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Regierung segnet Tourismus-Anlage in Andermatt ab

Talboden vor Andermatt, wo die Luxusferien-Anlage entstehen soll.

(Keystone)

Der Bundesrat hat dem touristischen Grossprojekt des Ägypters Samih Sawiris in Andermatt am Mittwoch grünes Licht erteilt. Dieser will am Gotthard ein Luxus-Resort bauen.

Das letzte Wort haben jetzt die Einwohner Andermatts. Läuft alles glatt, ist mit der Baubewilligung auf Anfang 2008 zu rechnen.

Das Projekt für eine Tourismus-Anlage der Luxusklasse in Andermatt im Kanton Uri hat eine weitere Hürde genommen. Der Bundesrat, die Schweizer Regierung, hat die dazu nötige Anpassung des Urner Richtplans genehmigt. Er erwarte aber eine besondere Berücksichtigung des Landschafts- und Naturschutzes, schrieb das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) am Mittwoch.

Der ägyptische Milliardär Samih Sawiris und seine Hotelgruppe Orascom wollen in Andermatt einen grossen Tourismus-Komplex mit rund 3000 Gästebetten inklusive Golfplatz bauen.

Kein Konflikt mit Landschaftsschutz

Mit der Änderung des kantonalen Richtplans hatte die Urner Regierung die übergeordneten raumplanerischen Ziele und Massnahmen zur Umsetzung des Projekts festgelegt. Nach Ansicht der Kantonsregierung lässt sich das Vorhaben raum- und umweltverträglich realisieren.

Dieser Meinung schloss sich nun der Bundesrat an, der die Anpassung genehmigen musste. Die Ferienanlage mit ihren Hotels, Appartements und Villen stärke die räumliche und wirtschaftliche Entwicklung des Urserntals und des ganzen Kantons Uri, fand die Schweizer Regierung.

Sie verpflichtet den Kanton aber, mit siedlungs- und landschaftsplanerischen Massnahmen das Ortsbild und die Landschaft des Urserntals zu schützen. Der Prüfungsbericht des Bundesamtes für Raumentwicklung enthält spezifische Anforderungen an die Siedlungs- und Verkehrsplanung der Gemeinde und an die Planung, Realisierung und den Betrieb der Golfanlage.

Kühe neben Golfplatz

Demnach soll der Kanton insbesondere die neue Ferien-Anlage optimal mit dem bestehenden Siedlungsgebiet verknüpfen und der Golfbetrieb soll auf die verbleibende Landwirtschaft und den Landschafts- und Naturschutz Rücksicht nehmen.

Noch am Laufen ist die Einsprachefrist zum ersten Entwurf des Teilzonenplans Tourismus-Resort. Er wurde am 19. Januar in den Gemeinden Andermatt und Hospental öffentlich aufgelegt. Die Einsprachefrist dauert einen Monat.

swissinfo und Agenturen

Fakten

Der ägyptische Unternehmer und Milliardär Samih Sawiris hat seine Pläne für ein Luxus-Resort in Andermatt im Dezember 2005 vorgestellt.
1957 in Kairo geboren, studierte er in Deutschland, bevor er Präsident der ägyptischen Gruppe Orascom Hotels & Development wurde.
Er baute die Hotel-Städte El-Gouna am Roten Meer und Taba-Heights am Golf von Akaba.
Der Netto-Gewinn von Orascom Hotels & Development hat sich zuletzt jährlich verdoppelt. 2005 betrug er 35 Mio. Fr.

Infobox Ende

Lex Koller

Die Lex Koller ist ein Gesetz, das den Kauf von Häusern und Grundstücken für Ausländer beschränkt.

Erlaubt ist aber der Kauf eines Gebäudes als Firmensitz.

Im Lauf der letzten Jahre hat die Lex Koller zunehmend an Bedeutung verloren.

2005 schlug die Regierung die Aufhebung vor, was von allen Lagern unterstützt worden war ausser von den Grünen und Rechtsparteien.

Der Ausgang der Debatte ist noch nicht entschieden.

Infobox Ende


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×